ASB Besuchshundedienst Chemnitz

Was leistet ein Besuchshundedienst?

Ehrenamtlich tätige, private Tierhalter besuchen Einrichtungen und deren Bewohner regelmäßig, ohne aber an einer gezielten Behandlung teilzunehmen. Positive Abwechslung und das gesteigerte Wohlbefinden der besuchten Personen stehen dabei im Vordergrund. Zu unserem Selbstverständis gehört nicht der Anspruch, therapeutisch zu arbeiten. Uns ist es vor allem ein Anliegen, den Bewohnern der Seniorenheime den Lebensabend zu verschönern.
 
Anforderungen an den Hundeführer

- ein bißchen freie Zeit
- Interesse an einem sozialen Engagement
- Zuverlässigkeit
- Gelassenheit beim Umgang von fremden Menschen mit dem eigenen Hund

Ob ein Hund für den Einsatz geeignet ist, wird bei einem ASB Eignungstest durch einen ausgebildeten Prüfer getestet. Nur Teams mit einem bestandenen Test dürfen in Einrichtungen zu Besuchsdiensten tätig werden.

 

Ihre Vorteile, in unserem Besuchshundedienst tätig zu sein

Nachdem Ihr Hund den Eignungstest bestanden hat, erhalten Sie eine Teilnahmeurkunde. Innerhalb des Besuchshundedienstes werden kostenlose Weiterbildungen sowie Trainingsstunden zur Vorbereitung auf den Einsatz angeboten. Außerdem gehören Sie und Ihr Hund zu einem professionellem Team, in dem Gedankenaustausch und gute Zusammenarbeit sehr wichtig sind.